BUWOG-Zentrale mit Fassaden-Kunstprojekt

18.05.16

-Künstlerische Arbeiten setzen sich mit den Themen Architektur, Bauen und Wohnen auseinander

-Sabine Bitter und Helmut Weber bespielen Wohnhaus am Hietzinger Kai in Wien

-Künstlerwettbewerb in Kooperation mit der Architekturstiftung Österreich

Foto: BUWOG/Stephan Huger

Die BUWOG Group startet ein temporäres Kunstprojekt auf der Fassade eines ihrer Wohnobjekte am Hietzinger Kai in Wien, wo sich auch die Zentrale des Unternehmens befindet.  Im Zuge eines Wettbewerbs in Kooperation mit der Architekturstiftung Österreich wurden Kunstschaffende aus Österreich und Deutschland dazu eingeladen, Konzepte für eine Fassadenbespielung zu entwickeln, die sich künstlerisch mit den Themen Architektur, Bauen und Wohnen auseinandersetzen und auch dem Motto der BUWOG Group „glücklich wohnen“ gerecht werden.

Eine Expertenjury wählte aus den Einreichungen vier Projekte aus, die nun hintereinander umgesetzt werden. Den Beginn macht die Arbeit „Habitat oder Wie wir wohnen wollen“ des Künstlerduos Sabine Bitter und Helmut Weber. Darin wird, so die Künstler, das Potential von architektonischen Fassaden als „Screen“ und Trägerstruktur für eine Kommunikation über Raumproduktion und Raumwahrnehmung zwischen urbanen Privaträumen und städtischer Öffentlichkeit thematisiert.

Weitere Künstlerinnen und Künstler, die in Zukunft ihr Projekt auf der BUWOG-Fassade präsentieren werden, sind Anna Zwingl, Christine Rusche und Martin Walde.

„Ich danke allen teilnehmenden Künstlern und den Experten der Jury und freue mich, dass wir erneut die Themenbereiche Wohnen und Kunst sichtbar im öffentlichen Raum miteinander verknüpfen können“, sagt Daniel Riedl, CEO der BUWOG Group.

„Architektur und Kunst ergänzen sich bei den ausgewählten Projekten und bieten den vielen Vorbeifahrenden einen neuen Blick auf die Stadt“, ergänzt Christian Kühn von der Architekturstiftung Österreich.

Die Expertenjury setzte sich aus der Künstlerin Eva Schlegel (Juryvorsitzende), Ingrid Fitzek (Leiterin Marketing & Kommunikation BUWOG), Andreas Holler (Geschäftsführer BUWOG), Robert Kniefacz (Stadt Wien, Magistratsabteilung 19) und Christian Kühn (Architekturstiftung Österreich) zusammen.

Die BUWOG fördert schon lange Kunst am Bau bei ihren Developments und hat auch ihre Fassade an der Zentrale am Hietzinger Kai bereits in der Vergangenheit erfolgreich mit Kunstprojekten bespielt.

 

 

Über die BUWOG Group

Die BUWOG Group ist der führende deutsch-österreichische Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich und blickt auf eine mittlerweile 65-jährige Erfahrung zurück. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst rund 51.300 Bestandseinheiten und verteilt sich je zur Hälfte auf Österreich und Deutschland. Neben dem Asset Management (nachhaltige Vermietungs- und Bestandsbewirtschaftung) wird mit den Geschäftsbereichen Property Sales (profitabler Verkauf von Einzelwohnungen sowie von Objekten und Portfolios) und Property Development (Planung und Errichtung von Neubauten mit Fokus auf Wien, Berlin und Hamburg) die gesamte Wertschöpfungskette des Wohnungssektors abgedeckt. Die Aktien der BUWOG AG sind seit Ende April 2014 an den Börsen in Frankfurt am Main, Wien und Warschau notiert.

Ihr Kontakt

Herr Thomas Brey
BUWOG-Pressestelle Österreich / BUWOG Press Office Austria